Der Traum vom EM-Titel ist für die U19-Nationalmannschaft ausgeträumt. Mit 2:3 (1:1) unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Engel im Halbfinale gegen Griechenland und verpasste trotz einer halben Stunde in Überzahl die Chance auf den ersten DFB-Juniorentitel seit 1992. Der Gegner der Griechen im Finale am Freitag (20.00 Uhr) wird zwischen Spanien und Frankreich ermittelt.

U19-Auswahl scheitert an dezimierten Griechen

In Überzahl Last-Minute-Pleite

deni1
24. Juli 2007, 20:10 Uhr

Der Traum vom EM-Titel ist für die U19-Nationalmannschaft ausgeträumt. Mit 2:3 (1:1) unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Engel im Halbfinale gegen Griechenland und verpasste trotz einer halben Stunde in Überzahl die Chance auf den ersten DFB-Juniorentitel seit 1992. Der Gegner der Griechen im Finale am Freitag (20.00 Uhr) wird zwischen Spanien und Frankreich ermittelt.

In Steyr brachte Änis Ben-Hatira vom Hamburger SV die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegen die defensiv ausgerichteten Griechen in Führung (25.), doch Sotiris Ninis glich noch vor der Pause aus (41.). Erneut Ben-Hatira brachte die DFB-Elf zurück ins Spiel: Nach der Führung der Südeuropäer durch den Ex-Gladbacher Konstantinos Mitroglou (58.) verwandelte der 19-Jährige einen Foulelfmeter (65.), nachdem sein Vereinskollege Sydney Sam gefoult worden war.

Ab der 62. Minute spielten die Deutschen nach Gelb-Rot für Vassilis Pliatsikas in Überzahl, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Andreas Lampropoulos (90.) wurde mit seinem Kopfballtreffer nach einer Ecke zum Matchwinner für Griechenland.

Autor: deni1

Kommentieren