Rot-Weiss Essen und Ex-Trainer Marc Fascher gehen endgültig getrennte Wege.

RWE

Vertrag mit Marc Fascher aufgelöst

02. Oktober 2015, 16:11 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Rot-Weiss Essen und Ex-Trainer Marc Fascher gehen endgültig getrennte Wege.

Das Arbeitspapier des 47-Jährigen, der im März beurlaubt worden war, ist aufgelöst. Der geschäftsführende 1. Vorsitzende Prof. Dr. Michael Welling bestätigte am Freitag entsprechende Medienberichte. "Wir haben uns schon vor einer Weile einvernehmlich geeinigt", erklärte Welling.

Während Fascher eine Abfindung erhalten hat, ist der Fall des ehemaligen Sportvorstandes Dr. Uwe Harttgen nicht so einfach. Ihm wurde von Vereinsseite fristlos gekündigt, nachdem er den Vertrag mit Fascher eigenmächtig verlängert hatte. Harttgen hat gegen diese Entscheidung geklagt. Ein Gerichtstermin steht in einigen Monaten an. "Wahrscheinlich Anfang des neuen Jahres", blickt Welling voraus.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren