Bereits am Samstag erwartet Tabellenführer SSV Buer den Aufsteiger Westfalia Gelsenkirchen.

Westfalia Gelsenkirchen

"Wir haben nichts zu verlieren"

Kevin Weißgerber
02. Oktober 2015, 13:47 Uhr
Foto: Thomas Reimer - Strassenschild 35 - Gelsenkirchen

Foto: Thomas Reimer - Strassenschild 35 - Gelsenkirchen

Bereits am Samstag erwartet Tabellenführer SSV Buer den Aufsteiger Westfalia Gelsenkirchen.

Wenn es am Wochenende zum Gelsenkirchener Derby zwischen der SSV Buer und Westfalia Gelsenkirchen kommt, sind die Verhältnisse wohl schon vor dem Anpfiff geklärt. Buer geht als Tabellenführer mit dem besten Sturm und der besten Abwehr in die Partie gegen den ambitionierten Aufsteiger um Trainer Frank Kandsorra, der sich mit der Rollenverteilung abgefunden hat: "Natürlich ist Buer nach diesem Saisonstart klarer Favorit in diesem Spiel, aber genau deshalb haben meine Spieler nichts zu verlieren."

Die Wahrscheinlichkeit eines Punktgewinnes sieht er zwar nicht sehr hoch, in einem Derby sei jedoch alles möglich: "Buer ist im Aufstiegskampf unter Druck und vielleicht kann genau dies unser Vorteil sein. Unser vorderstes Ziel ist jedoch eine hohe Niederlage zu vermeiden." Ein Beispiel an Westfalia Huckarde, die einzige Partie bei der Buer bislang Punkte hat liegen lassen müssen, will man sich jedoch nicht nehmen: "Huckarde hat sich in der Partie nur auf das Verteidigen konzentriert. So eine Spielweise liegt uns nicht und werden wir auch nicht nachgehen." Verzichten muss Trainer Kandsorra jedoch auf den angeschlagenden [person=30133]Fabian Panchoo[/person], was laut eigener Aussage hinterher nicht als Grund für eine Niederlage zählen darf.

Autor: Kevin Weißgerber

Kommentieren