Der Torjäger des Westfalenligateams rückt vom Co-Trainer zum Cheftrainer der U19 auf. Auch die U13 des SC Westfalia Herne hat neue Trainer.

Westfalia Herne

Knappmann wird Trainer

derwesten
02. Oktober 2015, 09:41 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

Der Torjäger des Westfalenligateams rückt vom Co-Trainer zum Cheftrainer der U19 auf. Auch die U13 des SC Westfalia Herne hat neue Trainer.

Christian Knappmann hat das Traineramt der U19 des SC Westfalia Herne von Philipp Lennartz übernommen. Lennartz war in den letzten Wochen beruflich immer mehr eingespannt und gab sein Amt nun komplett auf. „Der Rücktritt hat ausschließlich persönliche Gründe. Der Aufwand war in der letzten Zeit einfach zu groß. Ich habe nicht mehr geschafft, alles unter einen Hut zu bekommen“, erläuterte Lennartz.

[person_box=5115][/person_box]

Knappmann, der ihm schon in den vergangenen Wochen als Co-Trainer zur Seite stand, wird nun von Martin Wassmann, Vater von Kapitän und Torwart David, unterstützt. „Unser erklärtes Ziel ist der direkte Wiederaufstieg“, so Knappmann. Während der Herbstpause wird der neue Coach mit seinem Team einige Testspiele bestreiten, am 18. Oktober geht es in der Bezirksliga bei Hedefspor Hattingen weiter.

Die Frage ob das neue Amt mit Spielen oder Training der ersten Mannschaft des SCW kollidiert, verneinte Knappmann: „Das funktioniert alles. Ich war auch in der letzten Zeit immer bei der A-Jugend und habe an dieser Arbeit großen Spaß.“

Während der Trainerwechsel in der U19 noch frisch ist, hatte die Verantwortlichkeit bei der U13 (D1) schon vor zwei Wochen gewechselt. Werner Lappeneit und Andre Ehrnstrasser haben ihr Amt niedergelegt. Ersetzt wurden die beiden Übungsleiter vom eingespielten Trainer-Duo Pietro Perrone und Henry Celik, die in der letzten Saison gemeinsam für die U19 des SC Westfalia Herne zuständig waren.

Autor: derwesten

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren