Nicht dabei waren beim letzten Test auch Niklas Andersen, Emrah Uzun, Chamdin Said, Radoslaw Stankiewicz, die am heutigen Sonntag der U23 zur Verfügung stehen. Uzun saß beim Test in Speldorf mit Andersen auf der Tribüne.

RWE: Emrah Uzun: "Abwarten, was in sechs Monaten ist"

Echter Schalker lernt bei Bonan

og
24. Juli 2007, 16:19 Uhr

Nicht dabei waren beim letzten Test auch Niklas Andersen, Emrah Uzun, Chamdin Said, Radoslaw Stankiewicz, die am heutigen Sonntag der U23 zur Verfügung stehen. Uzun saß beim Test in Speldorf mit Andersen auf der Tribüne. "Das ist eine gute Truppe", freut er sich über seine Teilnahme "oben", "irgendwann erklärte mir Olaf Janßen, ich sei dabei." Und das als geborener Gelsenkirchener. Uzun grinst: "Außerdem wohne ich schon immer in Schalke." Allerdings ist er schon seit 2000 bei RWE. "Genau, seit der C-Jugend."

Aktuell läuft für Uzun ein Lernprozess. "Warten wir doch einmal ab, was in sechs Monaten ist." Aus seiner Begeisterung macht er keinen Hehl: "Klar, das ist super, etwas völlig anderes." Vorteilhaft sicherlich, dass der Kader von Cheftrainer Heiko Bonan einen lediglichen Altersdurchschnitt von 24,32 Jahren hat. "So viel älter sind die Jungs also nicht", verdeutlicht der Auszubildende zum Bürokaufmann bei der RAG.

Und genau diese Schule ist ihm auch wichtig. "Das macht auch richtig Spaß." RWE besorgte den Job über den kleinen Dienstweg. Sehr zur Freude von Vater Saban und Mutter Behice. "Logisch, insbesondere mein Vater wies mich immer darauf hin, wie schnell es zu Verletzungen kommen kann." So das ein Fußballertraum ganz schnell platzen kann. "Dabei bin ich doch der einzige Kicker in der Familie", schmunzelt der Stürmer.

Bruder Cengiz (32) hat damit nichts am Hut, die Schwestern Emine (33), Sunhy (28), Esra (18) auch nicht. "Meine Eltern sind aber bei Spielen häufig dabei", verdeutlicht Uzun.
Beispiele, wie schnell es gehen kann, gab es mit Baris Özbek und Serkan Calik, beide sind jetzt bei Galatasaray. Uzun ist aber kein Fantast: "Das ist doch alles so weit weg." In der Tat, allerdings nicht der 28. Juli, der nächste Samstag, Oberhausen kommt.

Autor: og

Kommentieren