Der VfB Homberg muss seinen 4:0-Kantersieg beim VfB Speldorf teuer bezahlen.

VfB Homberg

Hiobsbotschaft nach dem Derby-Sieg

28. September 2015, 20:07 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Der VfB Homberg muss seinen 4:0-Kantersieg beim VfB Speldorf teuer bezahlen.

Bereits im Spiel musste Hombergs Coach Stefan Janßen seinen Mittelfeldakteur Cengizhan Erbay verletzungsbedingt auswechseln. Die genaue Diagnose lautet Schlüsselbeinbruch, Erbay wird den Duisburgern also in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen. "Wie lange er ausfällt, kann ich jetzt noch nicht sagen. Das tut mir sehr leid für ihn und trübt natürlich die Freude über den hohen Sieg", erklärt Janßen gegenüber RS.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren