Zwei Siege hatte Issam Said, Trainer des VfB Frohnhausen, vor der Englischen Woche gefordert. Sein Wunsch wurde erfüllt.

VfB Frohnhausen

Furiose halbe Stunde rettet die Saison

Martin Herms
28. September 2015, 14:02 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Zwei Siege hatte Issam Said, Trainer des VfB Frohnhausen, vor der Englischen Woche gefordert. Sein Wunsch wurde erfüllt.

Nach dem 3:0-Pflichtsieg am Mittwoch im Derby bei SuS Haarzopf bezwang der VfB am Sonntag den Aufstiegsfavoriten Viktoria Buchholz mit 4:3 (0:1) und kletterte auf den dritten Tabellenplatz. Durch die überraschende 0:4-Klatsche des Spitzenreiters Vogelheimer SV bei Rheinland Hamborn sind die Essener wieder dick im Geschäft.

Über weite Strecken sah es an der Raumerstraße alles andere als rosig für die Hausherren aus. Im Duell zweier amtierender Vizemeister gingen die Duisburger kurz nach der Halbzeit mit 2:0 in Führung. Was folgte, war ein furioser Schlussspurt der Blau-Weißen, der den VfB-Coach hellauf begeisterte. "Wir haben Buchholz in der letzten halben Stunde an die Wand genagelt. Als wir 0:2 zurücklagen, habe ich schon an mir selbst gezweifelt. Bei einer Niederlage hätten wir uns von oben verabschieden müssen. Dass es dann noch so gut für uns gelaufen ist, macht uns alle natürlich sehr glücklich. Wir haben die Saison gerettet", betont Said.

Autor: Martin Herms

Kommentieren