Das war ein kurzes Gastspiel! Ex-Oberligatorwart Christopher Ditterle hat nach nur zwei Monaten seinen neuen Verein SSV/FCA Rotthausen wieder verlassen.

SSV/FCA Rotthausen

Torwart ist schon wieder weg

28. September 2015, 08:36 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Das war ein kurzes Gastspiel! Ex-Oberligatorwart Christopher Ditterle hat nach nur zwei Monaten seinen neuen Verein SSV/FCA Rotthausen wieder verlassen.

Der [person=3905]gebürtige Herner[/person] war zum 1. Juli dieses Jahres von der DJK SpVgg. Herten nach Gelsenkirchen gewechselt. Für seinen neuen Verein SSV/FCA Rotthausen absolvierte der 26-Jährige aber nur die ersten drei Saisonspiele in der Bezirksliga, danach war schon wieder Schluss.

Unstimmigkeiten führten zum Wechsel

Dank einer Anstellung als Berufsspieler durfte Ditterle zum 31. August noch den Verein wechseln, obwohl er erst zwei Monate in Diensten der Gelsenkirchener gestanden hatte. Sein alter Klub, die SpVgg. Erkenschwick, schlug zu, und verpflichtete den Ex-Oberligatorhüter, der nun für die zweite Mannschaft der "Schwicker" in der Kreisliga A zwischen den Pfosten steht. In fünf der sechs vergangenen Ligaspiele stand Ditterle im Tor der Spielvereinigung und kassierte dabei drei Gegentreffer.

"Ich habe mich in Rotthausen absolut nicht wohlgefühlt. Der Kontakt zur SpVgg. ist nie abgebrochen. Hier habe ich noch viele Freunde und der Verein liegt mir sehr am Herzen", erläuterte Ditterle gegenüber der WAZ die Beweggründe seines Wechsels. Nicht sonderlich begeistert waren zeitgleich die Verantwortlichen des SSV/FCA, die allerdings bereits schnell Ersatz für den 26-Jährigen präsentierten. Der neue Torhüter [person=31846]Kai Pavelec[/person] (kam von Fortuna Alstaden) wurde mit einem "Herzlich willkommen" auf der Homepage als Neuzugang verkündet. Der Abgang Ditterles wurde indes mit "Paukenschlag beim SSV" betitelt. Dort stand geschrieben, dass "Torhüter Christopher Dieterle völlig überraschend den SSV" verlässt. Der nüchterne Kommentar des Torhüters dazu auf Facebook: "Wenn der Verein nicht mal den Namen schreiben kann..."

Autor:

Kommentieren