Auch die schönsten Serien reißen in der Regel irgendwann einmal. Dies musste der SV Lippstadt am Sonntagnachmittag in Neuenkirchen leidlich erfahren.

SV Lippstadt

Die stolze Serie ist gerissen

27. September 2015, 20:14 Uhr
Foto: Nils Heimann

Foto: Nils Heimann

Auch die schönsten Serien reißen in der Regel irgendwann einmal. Dies musste der SV Lippstadt am Sonntagnachmittag in Neuenkirchen leidlich erfahren.

Denn nach sensationellen 26 Ligaspielen in Folge ohne Niederlage unterlag die Elf von Coach Stefan Fröhlich bei SuS Neuenkirchen mit 1:3 und verpatzte damit die Generalprobe für das am kommenden Sonntag anstehende Spitzenspiel gegen Tabellenführer TSG Sprockhövel. Die Führung durch Goalgetter [person=3961]Björn Traufetter[/person] (22.), der sich mit seinem sechsten Saisontor an die Spitze der Torschützenliste setzte, reichte nicht. Julian Knocke (37.), Felix Fuchs (60.) und Mirco Husmann (77.) trafen für die Gastgeber, die sich mit ihrem dritten Saisonsieg auf Platz vier vorgeschoben haben. Das 1:3 bedeutet für den SVL die erste Niederlage seit dem 0:2 gegen die Spvgg. Erkenschwick am 30. November 2014.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren