Wenn am Samstag der Spitzenreiter aus Rödinghausen im Stadion Niederrhein zu Gast ist, muss das Oberhausener Trainergespann auf Alexander Scheelen verzichten.

RWO

Ohne Scheelen gegen den Spitzenreiter

RS
23. September 2015, 17:55 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Wenn am Samstag der Spitzenreiter aus Rödinghausen im Stadion Niederrhein zu Gast ist, muss das Oberhausener Trainergespann auf Alexander Scheelen verzichten.

Der 28-jährige Mittelfeldspieler sah bei der Auswärtspartie in Köln seine 5. Gelbe Karte der Saison und fehlt daher gesperrt.

Erfreuliches gibt es aus dem „Lazarett“: Innenverteidiger Paul Voß hat nach seinem Mittelfußbruch inzwischen wieder das Lauftraining aufgenommen, die Neuzugänge Tim Hermes und Sinan Özkara machen ebenfalls große Fortschritte und könnten bei weiterhin gutem Verlauf nach der zweiwöchigen Ligapause im Anschluss an das Rödinghausen-Spiel wieder zum Team stoßen.

Auch der Heilungsverlauf bei Robert Fleßers ist weiterhin sehr positiv, er wird sich allerdings genauso wie Jörn Nowak, der in der Reha an einem Comeback arbeitet, noch bis zur Winterpause gedulden müssen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren