Für RWO geht es derzeit Schlag auf Schlag. Nach dem 1:1-Remis am Dienstagabend in Köln, gastiert am Samstag Spitzenreiter SV Rödinghausen im Stadion Niederrhein.

RWO

Bauder ist zurück, hoffen auf Nakowitsch

Martin Herms
23. September 2015, 15:32 Uhr

Für RWO geht es derzeit Schlag auf Schlag. Nach dem 1:1-Remis am Dienstagabend in Köln, gastiert am Samstag Spitzenreiter SV Rödinghausen im Stadion Niederrhein.

Angesichts dieses intensiven Pensums kann das Team von Trainer Andreas Zimmermann jede frische Kraft gebrauchen. Demnach ist die Erleichterung im RWO-Lager groß, dass Mittelfeld-Regisseur Patrick Bauder seine Rot-Sperre aus dem Dortmund-Spiel abgesessen hat und ab sofort wieder zur Verfügung steht. "Er hat uns mit seiner undisziplinierten Aktion geschadet. Nichtsdestotrotz sind wir auf seine fußballerische Klasse angewiesen und ich bin froh, dass er wieder zurück ist", betont Zimmermann.

In Köln mussten die Kleeblätter auch auf Kai Nakowitsch verzichten. Der Ex-Essener wurde nach seiner umstrittenen Roten Karte aus dem Wiedenbrück-Spiel für zwei Partie gesperrt. Nach Ansicht des Videomaterials legte der Verein gegen diese Entscheidung Protest ein. Die Berufungsverhandlung findet am Donnerstag statt. Sollte dem Einspruch stattgegeben werden, könnte auch Nakowitsch gegen Rödinghausen auflaufen. Zimmermann: "Ich hoffe, dass der Verband die Situation richtig bewertet und die Sperre auf ein Spiel reduziert. Für mich war es eindeutig kein Platzverweis."

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren