Real Madrid wahrt eindrucksvoll seine Titelchance

bb
10. April 2005, 21:07 Uhr

Im Spitzenspiel der Primera Division besiegte Real Madrid den Tabellenführer und Erzrivalen FC Barcelona mit 4:2 (3:1) und darf nun wieder vom Titel träumen. Der Rückstand auf "Barca" beträgt noch sechs Punkte.

Endlich einmal wurde Real Madrid seinem Ruf als "galaktisches" Team gerecht. Der spanische Rekordmeister hat sich mit einem eindrucksvollen Sieg im "Duell der Giganten" gegen den FC Barcelona im Titelkampf der Primera Division zurückgemeldet. Die "Königlichen" gewannen das 149. Duell der Erzrivalen vor 80.000 Zuschauern im heimischen Stadion Santiago Bernabeu 4:2 (3:1) und verkürzten den Rückstand auf "Barca" sieben Spieltage vor Saisonende auf sechs Punkte. Das Starensemble aus der Hauptstadt, dem die zweite Saison in Folge ohne Titel droht, rehabilitierte sich damit immerhin für die 0:3-Pleite aus dem Hinspiel.

Die ehemaligen Weltfußballer Zinedine Zidane (7.) und Ronaldo (20.) brachten das Team von Trainer Wanderley Luxemburgo in einer hochklassigen ersten Halbzeit schnell mit 2:0 in Front. Nach dem Anschlusstreffer des Kameruners Samel Eto'o (29.), der seinen 21. Saisontreffer erzielte, stellte Real-Kapitän Raul (45.) kurz vor der Pause wieder den alten Abstand her.

Punktgewinn für Schuster und Levante

Im zweiten Durchgang dominierten zunächst die Gäste, die schon vor der Pause zahlreiche Torchancen ungenutzt gelassen hatten. Doch auch ohne den ehemaligen "Barca"-Star Luis Figo, der erstmals seit seinem Wechsel zu Real vor fünf Jahren auf der Bank Platz nehmen musste, war erneut Real erfolgreich: Nach einem Pass seines englischen Nationalmannschafts-Kollegen David Beckham sorgte Michael Owen (65.) für die Entscheidung. Weltfußballer Ronaldinho (73.) konnte mit einem direkt verwandelten Freistoß nur noch verkürzen. Die Katalanen müssen damit nach nur einem Punkt aus den vergangenen zwei Spielen wieder um ihren 17. Titelgewinn bangen.

Gute Chancen im Kampf um die Champions-League-Tickets hinter Barcelona (69 Punkte) und Madrid (63) hat der FC Sevilla. Der Gruppenphasen-Gegner von Zweitligist Alemannia Aachen im UEFA-Cup gewann bei Espanyol Barcelona 3:1 und übernahm vorerst mit 52 Punkten Rang drei vom dem FC Villarreal (50). Der UEFA-Cup-Viertelfinalist spielt am späten Sonntagabend gegen Ex-Meister Deportivo La Coruna. Aufsteiger Levante mit dem deutschen Trainer Bernd Schuster holte beim 2:2 bei Betis Sevilla einen wichtigen Auswärtspunkt im Abstiegskampf.

Autor: bb

Kommentieren