Im Spiel bei der TSG Hoffenheim kann Marco Reus in die BVB-Startelf zurückkehren - für einen anderen Spieler verlängert sich die Leidenszeit.

BVB

Reus steht wieder zur Verfügung

Sebastian Weßling
22. September 2015, 16:18 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Im Spiel bei der TSG Hoffenheim kann Marco Reus in die BVB-Startelf zurückkehren - für einen anderen Spieler verlängert sich die Leidenszeit.

Borussia Dortmund kann im Bundesligaspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim (Mittwoch, 20 Uhr, live bei uns im Ticker) wieder auf Marco Reus zurückgreifen. Der Nationalspieler, der im Spiel gegen Bayer Leverkusen (3:0) schon auf der Bank saß, hat seine Zehenverletzung überwunden und ist nach fünf Tagen im Training wieder ein Kandidat für die Startelf.

Auch Sven Bender ist nach einem Infekt wieder einsatzbereit, Neven Subotic dagegen muss weiterhin mit Rückenproblemen aussetzen - wie auch Nuri Sahin, der in seiner Reha erneut einen Rückschlag hinnehmen musste - die operierte Stelle machte wieder Probleme. "Jetzt verzögert sich alles wieder und er muss wahrscheinlich wieder eine Stufe zurück im ganzen Aufbau sagte ein sichtlich betroffener Trainer Thomas Tuchel, der sich vor gar nicht langer Zeit noch bewundernd darüber geäußert hatte, mit welcher Energie und positiver Austrahlung Sahin sein Reha-Programm absolvierte.

Tuchel: "Der Zeitpunkt hat uns alle sehr betroffen gemacht"

Seit dem rauschhaften 3:0-Sieg über Schalke 04 im Februar muss der Mittelfeldspieler pausieren, zunächst wurden Adduktorenbeschwerden, dann ein kleiner Faserriss und schließlich eine Sehnenansatzreizung diagnostiziert - über den Zeitpunkt der Rückkehr mag man beim BVB schon lange keine Prognose mehr abgeben. Der erneute Rückschlag hat nun "uns alle sehr betroffen gemacht", wie Trainer Tuchel sagt, "weil er so weit war, so kurz davor, wieder ins Mannschaftstraining einzusteigen." Nach wie vor freue er sich sehr, endlich mit Sahin auf dem Platz arbeiten zu können: "Mit seiner Qualität und der Persönlichkeit, die er ist vermissen wir ihn sehr."

Autor: Sebastian Weßling

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren