Die Sportfreunde Lotte haben in den letzten beiden Spielen enttäuscht.

SF Lotte

"Wattenscheid ist verdammt stark"

Krystian Wozniak
21. September 2015, 13:23 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

Die Sportfreunde Lotte haben in den letzten beiden Spielen enttäuscht.

In Oberhausen (0:2) kassierten die Blau-Weißen ihre erste Saisonniederlage und am Samstag folgte ein 1:1-Remis gegen Kellerkind Erndtebrück. "Das war keine gute Englische Woche für uns. Bei RWO haben wir unsere schlechteste Saisonleistung gezeigt und gegen Erndtebrück von zehn bis 15 Hochkarätern nur ein Tor erzielt. Dann haben wir mit dem Elfmeter gegen uns die Quittung bekommen. Das waren natürlich zwei verlorene Punkte", bilanziert Ismail Atalan.

Schon am Dienstag (17 Uhr) können die Sportfreunde die verlorenen Zähler zurückholen. Es geht in die Lohrheide zur SG Wattenscheid 09 - dem bisherigen Überraschungsteam der Liga. "Das sehe ich auch so. Ich habe die Wattenscheider schon vor der Serie stark eingeschätzt. Dass sie aber so gut starten, ist schon respektabel", sagt Atalan und fügt hinzu: "Die Mannschaft spielt schon zwei Jahre in der Regionalliga und ist nicht mehr grün hinter den Ohren. Das ist eine verdammt starke Mannschaft. Wattenscheid hat viel individuell Klasse mit Leuten wie [person=5001]Güngör Kaya[/person] oder [person=2856]Burak Kaplan[/person] in seinen Reihen. Wir müssen unsere beste Leistung bringen, um in Wattenscheid zu gewinnen."

Bis auf Tim Gorschlüter, der in dieser Woche noch ins Mannschaftstraining einsteigen soll, und Nico Granatowski (wird noch rund drei Wochen ausfallen) kann Atalan aus dem Vollen schöpfen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren