Bayern Münchens Stürmer Roque Santa Cruz trainiert seit Montag wieder beim Rekordmeister. Der Nationalspieler von Paraguay soll und will allerdings nicht mehr lange beim  deutschen Rekordmeister bleiben.

"Aussortierter" Santa Cruz wieder im Training

Transfer aber wohl kurz vor dem Abschluss

23. Juli 2007, 14:38 Uhr

Bayern Münchens Stürmer Roque Santa Cruz trainiert seit Montag wieder beim Rekordmeister. Der Nationalspieler von Paraguay soll und will allerdings nicht mehr lange beim deutschen Rekordmeister bleiben. "Ich hoffe, dass es in dieser Woche mit dem Transfer klappt", sagte Santa Cruz.

Angeblich sind die englischen Premier-League-Klubs Blackburn Rovers, West Ham United und Manchester City interessiert. Trainer Ottmar Hitzfeld plant dagegen nicht mehr mit dem 25-Jährigen, der bei den Bayern aber auch noch einen Vertrag bis 2009 besitzt.

Auch Santa Cruz' Landsmann Julio dos Santos, der ebenfalls noch einen Vertrag bis 2009 besitzt, aber als Fehleinkauf gilt, nahm das erste Mal seit der Sommerpause wieder am Mannschaftstraining teil. Beiden Spielern war nach der Copa America zunächst eine längere Erholungspause gegönnt worden. Dos Santos soll ausgeliehen werden.

Nicht mittrainieren konnten am Montag hingegen Ze Roberto und Bastian Schweinsteiger. Co-Trainer Henke erklärte, es handele sich dabei um eine reine Vorsichtsmaßnahme, da ihre Blutwerte nicht optimal seien.

Autor:

Kommentieren