Didier Drogba hat den Tabellenführer der englischen Premier League am 32. Spieltag vor einer Niederlage bewahrt. Der Stürmerstar vom FC Chelsea erzielte kurz vor Schluss den 1:1-Ausgleich gegen Birmingham City.

Drogba rettet Chelsea Remis

us
09. April 2005, 20:51 Uhr

Didier Drogba hat den Tabellenführer der englischen Premier League am 32. Spieltag vor einer Niederlage bewahrt. Der Stürmerstar vom FC Chelsea erzielte kurz vor Schluss den 1:1-Ausgleich gegen Birmingham City.

Generalprobe verpatzt: Drei Tage vor dem Champions-League-Rückspiel beim deutschen Rekordmeister Bayern München hat der englische Premier-League-Spitzenreiter Chelsea London an der heimischen Stamford Bridge nur knapp eine Niederlage abwenden können . Die "Blues" kamen gegen Birmingham City nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Dabei bewahrte Stürmerstar Didier Drogba sein Team mit seinem Ausgleichstreffer erst acht Minuten vor Schluss vor der ersten Niederlage seit dem neunten Spieltag.

Arsenal siegt, "ManU" patzt

In der Tabelle schmolz der Vorsprung von Chelsea (81) auf Meister Arsenal London auf elf Punkte. Die "Gunners" kamen mit dem deutschen Nationaltorhüter Jens Lehmann zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg beim FC Middlesbrough. Den Siegtreffer markierte Robert Pires (73.). Für Ex-Champion Manchester United vergrößerte sich der Rückstand zu Chelsea gar auf 14 Punkte, die "Red Devils" kassierten bei Norwich City nach Toren von Dean Ashton (55.) und Leon McKenzie (66.) eine 0:2 (0:0)-Niederlage.

Der FC Liverpool verpasste derweil den zwischenzeitlichen Sprung auf einen Champions-League-Platz. Die "Reds", die am vergangenen Dienstag noch Juventus Turin 2:1 bezwungen hatten, kassierten eine 0:1 (0:0)-Niederlage bei Manchester City durch ein Tor von Kiki Musampa (90.). Mit 50 Punkten ist der Klub des deutschen Nationalspielers Dietmar Hamann weiter Fünfter, Lokalrivale FC Everton (51) kann mit einem Sieg am Sonntag gegen den Tabellen-Vorletzten Crystal Palace auf vier Punkte davonziehen.

Mourinho schont seine Stars

Chelseas Coach Jose Mourinho schonte mit Blick auf das Duell gegen die Bayern einige seiner Stars. Ricardo Carvalho und Claude Makelele kamen gar nicht zum Einsatz, das Sturmduo Drogba und Eidur Gudjohnsen spielte erst ab der zweiten Halbzeit. So durfte Birmingham nach dem Treffer von Walter Pandiani (65.) bis zu Drogbas Torerfolg von einer Überraschung träumen.

Autor: us

Kommentieren