Rot-Weiss Essen hat sich bei Borussia Mönchengladbach II die vierte Niederlage der Saison beigebracht.

Gladbach II - RWE

"Selbstbewusstsein ist nicht der Grund"

19. September 2015, 17:03 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Rot-Weiss Essen hat sich bei Borussia Mönchengladbach II die vierte Niederlage der Saison beigebracht.

Das sagten die Trainer nach dem 3:1 (2:0) für die Jungfohlen.

Andre Schubert (Borussia Mönchengladbach II):
Wir haben über weite Strecken fußballerisch ein gutes Spiel gemacht. Ich habe zu den Jungs gesagt, dass es so ein Spiel ist, wo sie erwachsen werden können. Wenn der Gegner das Spiel nicht mehr in der Hand hat, versucht er am Ende, Emotionen, Schnelligkeit und auch ein bisschen Hektik reinzubringen. In den letzten Spielen haben wir uns oft davon anstecken lassen. Heute haben wir dagegengehalten, waren bissig. Dass es dann immer mal zu Torgelegenheiten kommt, ist klar. Aber die Jungs haben sich das heute sehr verdient.

[vote]782[/vote]

Jan Siewert (Rot-Weiss Essen):
Ein Spieler hat es gesagt: Wir haben die erste Hälfte verpennt. Sowohl die Tore zu machen als auch konsequent zu verteidigen. Leider ist es so, dass wir die erste Chance durch Kevin Grund nicht nutzen. Ich weiß nicht, ob das am Selbstvertrauen liegt. Dann kriegst du zwei Nackenschläge. Ich glaube aber nicht, dass das Selbstbewusstsein der Grund ist. Denn ohne Selbstbewusstsein kannst du nicht so eine zweite Hälfte spielen. Ich rechne der Mannschaft hoch an, dass sie die zweite Hälfte so gespielt hat.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren