Ein ganz starker Saisonstart gelang der zweiten Mannschaft der SF Hamborn 07.

Hamborn 07 II

Eine harte Woche steht bevor

17. September 2015, 18:07 Uhr
Foto: Hamborn 07 II

Foto: Hamborn 07 II

Ein ganz starker Saisonstart gelang der zweiten Mannschaft der SF Hamborn 07.

16 Punkte aus sechs Spielen sind aktuell auf dem Konto des Teams von Trainer Hans Herr. Zudem trägt die mit Abstand beste Defensive der Liga das gelb-schwarze Trikot. Nur drei Gegentore musste die Abwehr um Keeper Robin Meyer bislang schlucken. "Alle im Angriff und auch im Mittelfeld arbeiten gut mit nach hinten. Zudem konnten wir alle Ausfälle gleichwertig ersetzen. Wir haben einen breiten Kader, in dem von Nummer 1 bis 20 alle ersetzbar sind", erklärt Herr das bisherige Erfolgsgeheimnis. Umso ärgerlicher ist es da, dass mit Absteiger Glückauf Möllen und dem TV Voerde zwei weitere Teams ebenfalls 16 Punkte auf dem Konto haben. Den folgenden Englischen Woche räumt Herr somit wenig überraschend eine große Bedeutung ein. Schließlich steht am Ende dieser Woche die Auswärtspartie in Voerde an. "Da sollte man natürlich nicht schon mit mehreren Punkten Rückstand hinfahren", weiß Herr.

Also gilt es zunächst, gegen ein anderes aktuell gut aufgelegtes Team zu gewinnen. SuS 09 Dinslaken hat sich nach drei Siegen in Serie hinter dem Spitzentrio eingereiht. "Ich habe die zweimal gesehen, das ist eine gute, junge und erfolgshungrige Mannschaft, die unserer vielleicht ein wenig ähnelt. Wir fahren trotzdem nach Dinslaken, um dort zu gewinnen, mit einem Remis da kann man aber leben", erwartet Herr ein schweres Spiel gegen den Traditionsklub. Dessen Trainer "am Holtkamp" kein Unbekannter ist. Schließlich war Thorsten Schramm bis zum Sommer noch für die "Löwen" tätig. "Da besteht auch immer noch eine freundschaftliche Beziehung, aber die muss dann am Sonntag mal für zwei Stunden ruhen", sagt Herr.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren