Was für eine Antwort auf die jüngste Misere. Der SC Marl-Hamm hat im Kreisliga-Derby gegen den SuS Polsum einen Kantersieg gelandet.

SC Marl-Hamm

Schlusslicht meldet sich fulminant zurück

14. September 2015, 12:37 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Was für eine Antwort auf die jüngste Misere. Der SC Marl-Hamm hat im Kreisliga-Derby gegen den SuS Polsum einen Kantersieg gelandet.

Eins vorweg: Makellos war die Vorstellung gegen den "Dorfklub" keineswegs. Deren Trainer Peter Kappert hatte "Löwen"-Coach Oliver Dirr unmittelbar nach dem Abpfiff bescheinigt, dass seine Mannschaft nicht wettbewerbstauglich gewesen sei.

In den Kanon stimmte der Coach der Hammer, der mit dem 6:1 über Polsum seinen ersten Sieg an der Seitenlinie im Jahr 2015 feiern durfte, sofort ein. "Wir hätten schon viel früher sehr hoch führen können", bestätigte er, schob aber gleich nach, dass die ein oder andere Situation durchaus ausbaufähiger hätte sein können: "Der Sieg war unheimlich wichtig. Ein 1:0 in der 93. Minute hätte mir auch gereicht."

Lediglich ein bitterer Beigeschmack blieb nach dem deutlichen Erfolg, den Marcel Koch (14. und 19.), Danny Pritchard (35. und 70.), Samir Saadou (44.) und Daniel Schulik (88.) herausgeschossen hatten. Torben Mengede traf in der 77. Minute per Foulfelfmeter zum zwischenzeitlichen 5:1. "Das Bier danach schmeckte besser als das Gegentor", witzelte Dirr, der noch anfügte: "Die Mannschaft muss die Leistung jetzt bestätigen."

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren