Fangruppen aus der Südkurve des 1. FC Köln wollen im Derby gegen Borussia Mönchengladbach auf die gewohnte Unterstützung verzichten.

1. FC Köln

FC enttäuscht über Fan-Protest

11. September 2015, 17:11 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Fangruppen aus der Südkurve des 1. FC Köln wollen im Derby gegen Borussia Mönchengladbach auf die gewohnte Unterstützung verzichten.

Der 1. FC Köln nimmt diese Form des Protests mit Bedauern zur Kenntnis, wie der Verein in folgender Stellungnahme bekanntgibt:

"Der 1. FC Köln ist tief enttäuscht von der Ankündigung der im Südkurve e.V. zusammengeschlossenen Fangruppen, im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach am 19. September auf jeden organisierten Support zu verzichten. Zwar nimmt der FC die Aussage zur Kenntnis, dass dieser Protest sich nicht gegen die Mannschaft oder den Club, sondern gegen Sanktionen des DFB richten soll. Im Ergebnis wird die Ankündigung dennoch Auswirkungen auf die Atmosphäre im Stadion und damit auch auf die Mannschaft haben.

Genau für solche Themen ist die AG Fankultur eingerichtet worden, die in diesem Fall aber vom Südkurve e.V. übergangen wurde. Die Maßnahmen des DFB gegen beide Clubs sind die Konsequenz aus den Vorfällen in Mönchengladbach im Februar. Gerade mit Blick auf ein stimmungsvolles Derby würde sich der 1. FC Köln daher wünschen, dass es über die Frage, ob und welche Formen des Protests angemessen sein können, einen Austausch gibt."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren