Christian Müller von Arminia Bielefeld ist nach einem schweren Trainingsunfall am Donnerstag ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Arminia Bielefeld

Entwarnung nach Trainingsunfall bei Müller

dpa
10. September 2015, 16:57 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Christian Müller von Arminia Bielefeld ist nach einem schweren Trainingsunfall am Donnerstag ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Der 31 Jahre alte Profi des Fußball-Zweitligisten wurde nach einem Zusammenprall mit Florian Dick noch während des Trainings notärztlich versorgt. Anschließend wurde Müller zu weiteren Untersuchungen sofort in ein Bielefelder Klinikum gebracht.

Wie der Verein mitteilte, waren die ersten Untersuchungsergebnisse unauffällig, so dass die Ärzte nach erster Diagnostik Entwarnung geben konnten. Allerdings soll Müller weiterhin im Krankenhaus bleiben und beobachtet werden. Er war zunächst mit Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma und Schulterfraktur eingeliefert worden.

Das Training fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und wurde nach dem Vorfall fortgesetzt. Bielefeld trifft am Samstag (13.00 Uhr) in der 2. Fußball-Bundesliga auf den 1. FC Heidenheim.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren