Kurz vor dem Start in die Testspielreihe gibt es bei den Dortmunder Eisadler mehrere personelle Umstrukturierungen.

Eisadler Dortmund

Sportliche Leitung geht zum LEV

10. September 2015, 11:34 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Kurz vor dem Start in die Testspielreihe gibt es bei den Dortmunder Eisadler mehrere personelle Umstrukturierungen.

Mit Florian Pompino, der nach sieben Jahren bei den Moskitos Essen zu den Westfalen wechselt, verstärkt ein 24-Jähriger Oberliga-erfahrener Abwehrmann die Westfalen. Zusätzlich kommt mit Nikolai Tsvetkov (21) von den Duisburger Jungfüchsen noch ein junger Stürmer zur Mannschaft von Coach Krystian Sikorski.

Unterdessen gab es an der Strobelallee aber auch einen personellen Abgang. Nach der Komplettierung des Kaders gab der Klub bekannt, dass es die Sportliche Leiterin Gaby Dittko dem früheren Eisadler-Pressesprecher Klaus Picker gleichtut und zukünftig für den Landes-Eissport-Verband NRW arbeiten wird.

An diesem Wochenende rückt dann aber das Geschehen auf dem Eis wieder in den Vordergrund. Drei Testspiele in drei Tagen stehen auf dem Programm, die Gegner sind hierbei von unterschiedlicher Qualität. Gegen und in Herne (Freitag, 11. September, 20 Uhr, in Herne sowie Sonntag, 13. September, 19 Uhr, in Dortmund) dürfte es gegen den starken Oberligisten wohl vor allem um Schadensbegrenzung gehen, die Partie gegen den Liga-Konkurrenten Neusser EV am Samstag (20 Uhr, in Neuss) könnte hingegen eine erste Standortbestimmung für die kommende Saison in der 1. Liga West werden.

Autor:

Kommentieren