Newcastles Fans entscheiden über Bowyers Verbleib

dd
07. April 2005, 19:00 Uhr

Nach seiner Prügeleinlage gegen Kieron Dyer hat Newcastles Lee Bowyer den Rückwärtsgang eingelegt und kleinlaut bei den Fans um Verzeihung gebeten. Der 28-Jährige ist mit einer 375.000-Euro-Strafe belegt worden.

Lee Bowyer vom englischen Premier League-Club Newcastle United hat den Gang nach Canossa angetreten. Nach seinem Ausraster gegen Kieron Dyer gab sich Bowyer kleinlaut: "Ich würde gerne meine Karriere bei diesem Klub beenden und ihm alles zurückzahlen. Ich würde für diesen Klub sterben. Ich kann die Fans nur bitten, mir zu verzeihen", erklärte der 28-Jährige vor dem UEFA-Cup-Spiel seines Teams am Donnerstagabend gegen Sporting Lissabon.

Zuvor hatte sich Bowyer für seine Faustschläge gegen den Teamkollegen entschuldigt und seine Attacken mit "Frust und Ärger über den Spielverlauf" begründet. Der Klub verhängte gegen Bowyer eine Geldstrafe in Höhe von 375.000 Euro und machte einen Verbleib des Hitzkopfes von der Reaktion der Fans abhängig.

Autor: dd

Kommentieren