Null Punkte aus fünf Spielen - die Bilanz klingt wie die eines potenziellen Absteigers, jedoch handelt es sich um den Tabellendritten der vergangenen Saison.

Rheinland Hamborn

Vorjahres-Dritter im freien Fall

Kevin Weißgerber
07. September 2015, 14:18 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Null Punkte aus fünf Spielen - die Bilanz klingt wie die eines potenziellen Absteigers, jedoch handelt es sich um den Tabellendritten der vergangenen Saison.

"Natürlich ist das ein schlechter Start in die Spielzeit", weiß auch der Obmann von Rheinland Hamborn, Willy Weyers. Im Moment scheint es - bei einem Torverhältnis von 1:14 und der jüngsten 0:3-Niederlage gegen den bisher auch punktlosen Verein von Croatia Mülheim - in allen Mannschaftsteilen noch große Probleme zu geben.

Der Grund für die aktuelle Misere ist laut Weyers auch relativ schnell gefunden: "Nach zahlreichen Abgängen vor der Saison müssen wir versuchen, zehn Neuzugänge ins Team zu integrieren." Dies würde zwar seine Zeit dauern, jedoch ist er sich sicher, dass sein Verein die Spielzeit nicht auf einem Abstiegsplatz beenden wird.

Eine gute Möglichkeit für eine Kehrtwende würde das Spiel am kommenden Wochenende gegen den Aufsteiger VfB Lohberg bieten, der mit vier Punkten im Moment nur den 14. Tabellenplatz belegt.

Autor: Kevin Weißgerber

Mehr zum Thema

Kommentieren