Ob der Auftakt tatsächlich nach Maß verlaufen ist, will Schermbecks Trainer Christoph Schlebach erst später beurteilen.

Paderborn II - Schermbeck

Noch kein Auftakt nach Maß

06. September 2015, 17:56 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Ob der Auftakt tatsächlich nach Maß verlaufen ist, will Schermbecks Trainer Christoph Schlebach erst später beurteilen.

Doch spätestens nach dem 3:0 (2:0)-Sieg bei der Zweitliga-Reserve des SC Paderborn ist erkennbar, dass der Aufsteiger voll in der Oberliga angekommen ist. "Wir haben uns das Selbstvertrauen aus den ersten drei Spielen gegen richtig gute Mannschaften geholt", bilanziert Schlebach.

Doppeltorschütze Tim Dosedal (15. und 79.) sowie Tuncay Turgut per Foulelfmeter (27.) schossen den SVS auf Platz zwei hinter Spitzenreiter TSG Sprockhövel. Alles eine Momentaufnahme, weiß auch Trainer Schlebach. Dennoch findet auch er es "beeindruckend, wie die Jungs die taktischen Maßnahmen derzeit umsetzen".

Lediglich zwei Gegentreffer haben die Schermbecker in vier Partien kassiert. "Wir schaffen es trotz der hervorragenden Defensivarbeit trotzdem, vorne gefährlich zu sein", analyisert Schlebach, der die Leistung seiner Innenverteidiger Kevin Ewald und Evans Ankomah-Kissi besonders hervorhebt.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren