Mit vier Punkten aus drei Spielen gelang TuRa 88 Duisburg ein ordentlicher Saisonstart. Nun wollen die Neudorfer in einer Englischen Woche nachlegen.

TuRa 88 Duisburg

Verjüngt raus aus dem Durchschnitt?

03. September 2015, 15:20 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Mit vier Punkten aus drei Spielen gelang TuRa 88 Duisburg ein ordentlicher Saisonstart. Nun wollen die Neudorfer in einer Englischen Woche nachlegen.

Nach einem 3:3 beim SC Frintop folgt am Donnerstagabend ein weiteres Auswärtsspiel beim Mülheimer SV 07, danach kommt mit SuS Haarzopf einer der Fehlstarter der Staffel 5 nach Duisburg.

Dabei hadert Trainer Sakis Papachristos noch immer mit dem verschenkten Sieg vom Wochenende: "Frintrop war ein Gegner, den wir hätten schlagen müssen, wir haben aber hinterher einfach zu viele Fehler gemacht. Man muss aber auch sagen, dass beide Teams aufgrund der Hitze irgendwann total kaputt waren."

Den folgenden Kontrahenten hat der Grieche dann auch beobachtet. "Ich denke, die sind nicht weit entfernt von uns", lautet sein Fazit. Und in der Tat haben die Mülheimer bislang ebenso viele Punkte auf den Konto wie TuRa. Auf jeden Fall die volle Punktausbeute holen will der Fußballlehrer aber drei Tage später gegen Haarzopf. "Die haben anscheinend richtig Probleme, die müssen wir zuhause einfach schlagen", verweist er auf die Tatsache, dass die Essener nach drei Spielen noch keinen Punkt und eine Tordifferenz von minus acht auf dem Konto haben.

Freude bereiten Papachristos die zahlreichen jungen Spieler, die - größtenteils aus der eigenen A-Jugend - in die Bezirksliga-Mannschaft hochgezogen wurden: "Mit den jungen Spielern bin ich sehr zufrieden. Aber das ist auch einfach der Weg, den unser Verein geht."

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren