Stadtwerke-Halbmarathon

Ein Lauf-Fest für Bochum

RS
03. September 2015, 14:47 Uhr
Foto: Sebastian Reith

Foto: Sebastian Reith

Die größte Laufveranstaltung Bochums wird wieder ein riesiges Event. 2500 Teilnehmer werden am 6. September zur fünften Auflage erwartet.

In diesem Jahr wird beim Stadtwerke Halbmarathon nebenbei eine offizielle Meisterschaft ausgetragen. In der City von Bochum werden dann auch die Westdeutschen Meister und NRW-Meister ermittelt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden davon profitieren, dass der TV Wattenscheid 01 als Veranstalter eine neue Strecke anbietet, die flacher und damit schneller ist als in den Vorjahren. „Man muss sehen, dass die Strecke auch aus Veranstalter-Sicht für uns sehr attraktiv ist, da sie einfach an sehr vielen unserer Partner in der Bochumer Innenstadt vorbeiführt“, sagt TV-01-Manager Michael Huke, „ansonsten ist die Strecke deutlich entschärft und breitensporttauglicher. Man macht nicht mehr so viele Höhenmeter!“

Der Startschuss für den Stadtwerke Halbmarathon erfolgt am Sonntag um 9 Uhr – und die Sieger werden erstmals unmittelbar nach dem Zieleinlauf auf der Laufstegbühne im Zielbereich geehrt. Für alle anderen Gewinner in den jeweiligen Altersklassen wird am 10. September eine Ehrungs-Party im Wattenscheider Olympiastützpunkt ausgerichtet. Das gleiche gilt auch für die Gewinner beim GLS-Bank-Zehn-Kilometer-Lauf, der um 12 Uhr gestartet wird. Die Siegerehrung für den SKIBO-Schülerlauf findet auf der Bühne auf dem LIDL-Parkplatz statt. Und der Parkplatz am Bermuda3ECK ist auch die Anlaufstelle für Spätentschlossene, die sich noch nach Ablauf der Meldefrist für einen Start entscheiden.

Pacemaker sind dank Race-Flags gut zu erkennen

Am Samstag (5. September) werden auf dem Parkplatz zwischen 16 und 19 Uhr die Startunterlagen ausgegeben – und dann sind auch Nachmeldungen möglich. Am Veranstaltungstag selber können die Läuferinnen und Läufer sich ab 7.30 Uhr im Start-/Zielbereich ihre Startunterlagen abholen – und Nachmeldungen sind dann bis zu 60 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich. „Wir rechnen insgesamt mit 2.500 Teilnehmern und mehr“, sagt Organisationsleiter Markus Kubillus vom TV Wattenscheid 01. Für Duschen im Ziel, Musik und Verpflegung an der Strecke ist gesorgt – und mit den Startunterlagen bekommen die Läufer auch einen Beutel mit diversen Produkten der Sponsoren.

In der Nähe der Startnummernausgabe befindet sich auch das Wertsachen-Depot, in dem alle wichtigen, aber beim Lauf störenden Utensilien wie Portemonnaie oder Schlüssel gemeinsam mit dem persönlichen Kofferanhänger aus den Startunterlagen abgegeben werden können.

Wir überlassen nichts dem Zufall
Markus Kubillus

Auch in diesem Jahr schickt die LGO Bochum ihre Pacemaker ins Rennen, an denen sich die Aktiven der unterschiedlichen Leistungsklassen orientieren können. Race-Flags heißt das Erkennungszeichen, an das sich die ambitionierten Läufer halten sollten. Die Fahnen haben unterschiedliche Farben und sind ungefähr 1,40 Meter hoch, so dass sie aus der Ferne gut zu erkennen sind. Befestigt sind die Fahnen an einen superleichten Rucksack, der die Pacemaker keineswegs beeinträchtigt.

Im Zielbereich erhalten alle Finisher des Halbmarathons, der USB-Halbmarathon-Staffeln sowie des Zehn-Kilometer-Laufs eine Medaille mit der Bochumer Skyline. Das medizinische Konzept haben die Veranstalter in diesem Jahr noch einmal überarbeitet. „Wir haben jetzt zwei Notärzte im Ziel und mehr Ärzte an der Strecke, die alle mit Defibrillatoren ausgestattet sind. Auch Helfer auf dem Fahrrad führen Defibrillatoren mit“, so Kubillus, „wir überlassen nichts dem Zufall.“

[infobox-right]Titelverteidiger Karol Grunenberg vom ASC Duisburg wird auch wieder am Start sein. Ebenso wie Christoph Metzelder, der wohl in der Staffel läuft.[/infobox]

Im letzten Jahr hatte es gleich zwei Notarzteinsätze beim Halbmarathon gegeben. Ein Läufer erlitt am Wendepunkt im Bermudadreieck einen Kreislaufkollaps. Ein anderer musste hinter der Ziellinie wiederbelebt werden. Bei dem kollabierten Läufer handelt es sich keinesfalls um einen Anfänger, sondern um einen lauferfahrenen Mann.

Zu den zahlreichen Helfern beim Stadtwerke Halbmarathon kommen diesmal 25 Handballer vom TV Wattenscheid 01. „Wir rücken wieder ein bisschen enger zusammen beim TV 01, das ist eine besonders schöne Geschichte“, freut sich Huke, Manager der Leichtathleten.

Autor: RS

Kommentieren