Vier Punkte aus den ersten vier Spielen - A-Ligist TSV Bruckhausen hat noch Luft nach oben.

TSV Bruckhausen

Potenzial noch nicht ausgeschöpft

03. September 2015, 13:14 Uhr
Foto: revierkick

Foto: revierkick

Vier Punkte aus den ersten vier Spielen - A-Ligist TSV Bruckhausen hat noch Luft nach oben.

"Von den Punkten und auch vom Spielerischen her war das bisher zu wenig", bilanziert Trainer Tugrul Uslu. Auf zwei starke Auftritte gegen die Sportfreunde Marxloh (3:3) und Hamborn 90 (5:1) folgten zwei Niederlagen, von denen Uslu insbesondere das 0:6 gegen die Zweitvertretung von Hamborn 07 schwer im Magen lag: "Da war ich sehr enttäuscht", gibt der Trainer, der die Mannschaft in der vergangenen Winterpause übernommen und schlussendlich auf Platz neun geführt hat, zu.

Aber vorsichtigen Grund zum Optimismus hat Uslu schon. Bei seiner Ankunft im Duisburger Norden fand er nach eigenen Angaben "eine zusammengewürfelte Mannschaft" vor. "Nun haben wir einen breiteren, eingespielteren Kader und viel mehr Potenzial. Wir können mehr, als wir bisher gezeigt haben." Damit sollten die TSV-Kicker am besten schon am nächsten Wochenende anfangen. Gegen die mit drei Punkten aus vier Spielen gestartete zweite Mannschaft vom TV Jahn Hiesfeld "muss man gewinnen", wie Uslu betont. Wobei das Saisonziel angesichts der starken Konkurrenz in der Spitzengruppe der Staffel eher bedächtig formuliert wird. "Ich würde gerne oben mitspielen, aber ein Platz unter den ersten Zehn sollte es am Ende schon sein", erklärt der Trainer.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren