Mit einem neuem Trainer sicherte sich der A-Kreisligist FC Moers-Meerfeld sechs Punkte aus vier Spielen.

FC Moers-Meerfeld

Neuer Trainer und neues Team

Vanessa Angenendt
02. September 2015, 13:01 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Mit einem neuem Trainer sicherte sich der A-Kreisligist FC Moers-Meerfeld sechs Punkte aus vier Spielen.

Seit Saisonbeginn sitzt Michael Hoppe auf der Trainerbank des Moerser Teams. Der Fitnesscoach aus Moers, der in der letzten Saison noch für den VfL Rheinhausen tätig war, übernahm das Amt von Ex-Trainer Bodo Krüger.

Sechs Punkte in vier Spielen.

Bisher mit Erfolg, denn die Moerser erreichten in den ersten vier Spielen der Saison sechs Punkte und stehen derzeit auf Rang sieben der Tabelle. Der Moerser Coach bleibt optimistisch und kann auch den verlorenen Partien etwas positives abgewinnen: „Aus Niederlagen können wir alle nur lernen. Wir befinden uns momentan in einer neuen Situation und die Mannschaft fängt erst so langsam an sich zu entwickeln. Vor allem grundlegende und taktische Dinge müssen in den kommenden Wochen noch mehr verinnerlicht werden.“

Ein neuer Trainer bedeutet eine Umstellung für die gesamte Mannschaft des FC Meerfeld. Besonders Hoppes neues Spielsystem muss sich die Mannschaft noch zu Eigen machen. Der Aufstieg steht daher für den Trainer noch überhaupt nicht auf dem Plan. Sein Saisonziel ist ein völlig anderes: „Die Mannschaft soll das Spiel spielen und verstehen lernen. Am Ende der Saison möchte ich von den Jungs guten Fußball und keine Bolzerei mehr auf dem Platz sehen.“

Autor: Vanessa Angenendt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren