Der Saisonstart von Croatia Mülheim verlief desaströs. Nun soll ein neuer Akteur für mehr Torgefährlichkeit sorgen.

Croatia Mülheim

"Das war nicht meine Mannschaft"

31. August 2015, 17:07 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der Saisonstart von Croatia Mülheim verlief desaströs. Nun soll ein neuer Akteur für mehr Torgefährlichkeit sorgen.

Auch am Tag nach dem 1:5 bei der DJK Katernberg 19 hatte Izzet Akdogan das Gesehene noch nicht richtig verdaut: "Das war nicht meine Mannschaft. Die Leistung war katastrophal und das Ergebnis in der Höhe nicht mal gerechtfertigt, es hätte noch höher ausfallen können. Nach 45 Minuten meinten die ersten Spieler, dass sie nicht mehr können. Aber der Gegner musste ja auch mit den Bedingungen zurechtkommen. Meine konnten nicht mal mehr die Bälle richtig nach vorne schlagen", resümierte der enttäuschte Croatia-Trainer.

Nun steht am kommenden Sonntag um 15 Uhr das "Duell der Punktlosen" gegen Rheinland Hamborn an. Der Vorjahresdritte steht etwas überraschend nach vier Spielen ohne Punkt am Tabellenende.
Spielberechtigt ist dann jedenfalls schon der vorerst letzte Neuzugang. Adin Alagic (Foto) kommt mit Landesliga-Erfahrung von der Spvgg. Sterkrade-Nord an die Moritzstraße und soll die bislang erlahmte Offensive (nur zwei Tore aus drei Spielen) "wiederbeleben".

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren