Eigentlich versprach das Duell der beiden wohl besten Mülheimer Mannschaften in der Kreisliga A 1 mehr Spannung.

Rot-Weiss Mülheim

Endlich auf dem richtigen Weg

31. August 2015, 12:36 Uhr
Foto: Patrick Friedland

Foto: Patrick Friedland

Eigentlich versprach das Duell der beiden wohl besten Mülheimer Mannschaften in der Kreisliga A 1 mehr Spannung.

Doch am Ende setzte sich Rot-Weiss gegen TuSpo Saarn überraschend klar und deutlich mit 3:0 durch. Cedric Bartholomäus (33.), Marcel Vietz (58.) und Maxi Klar (86.) trafen auf der fast schon legendären Eppinghofer Asche. Nach Ansicht von RWM-Coach Dirk Pusch war es nicht nur vom Resultat her eine klare Sache: "Wir haben dem Gegner fast keine Chance gelassen und selber noch weitere Großchancen gehabt. Mit den Leistungen in den letzten zwei Spielen war ich überhaupt nicht zufrieden, aber das war schon richtig gut."

Und tatsächlich blieb der Klub von der Bruchstraße, den die Trainer der anderen Klubs fast unisono zum Aufstiegsfavoriten "kürten", bislang ein wenig hinter den (eigenen) Erwartungen zurück. Nun scheint die Trendwende aber geschafft - und die zahlreichen Trainingseinheiten der Vorbereitung zahlen sich nach und nach aus, da RWM die ein oder andere "Englische Woche" vor und hinter sich hat. "Wir hatten jetzt das vierte Spiel innerhalb von zwölf Tagen. Ich habe aber nicht gesehen, welche Mannschaft die ausgeruhtere war", erklärt Pusch im Hinblick auf den Auftritt gegen Saarn stolz.

Und nach dem nächsten Ligaspiel beim bisher punktlosen SV Heißen wartet schon die nächste Partie unter der Woche auf die Rot-Weissen. Am Mittwoch, 9. September, steht die Kreispokal-Zweitrundenpartie beim SV Beeckerwerth auf dem Programm.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren