Der Wuppertaler SV hat seine Pflichtaufgabe beim 1.FC Mönchengladbach souverän gelöst. Gegen den Aufsteiger siegten die Bergischen mit 2:0.

Wuppertaler SV

Pflichtaufgabe souverän gelöst

30. August 2015, 19:08 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der Wuppertaler SV hat seine Pflichtaufgabe beim 1.FC Mönchengladbach souverän gelöst. Gegen den Aufsteiger siegten die Bergischen mit 2:0.

70 Minuten hatte es gedauert, ehe [person=4059]Marvin Ellmann[/person] den Defensivblock der Mönchengladbacher durchbrechen konnte. Zehn Minuten später stellte [person=9280]Jonas Schneider[/person] mit seinem Treffer den 2:0-Endstand her. "Es war ein Geduldsspiel, der Gegner war fast nur aufs Verteidigen aus", analysierte WSV-Coach Stefan Vollmerhausen. "Wir haben nach 20 Minuten den Faden verloren. Durch unsere taktische Umstellung konnten wir den Schalter wieder drehen. Hinten raus haben wir dann noch sehen können, dass wir einen gutes Fitnesslevel hatten und noch einmal nachlegen konnten."

Als nächstes wartet nun das Knallerduell gegen den KFC Uerdingen im heimischen Stadion am Zoo. Eine besondere Bedeutung bemisst Vollmerhausen dem Ganzen nicht bei: "Ich will mich nicht in Floskeln verlieren, aber auch hier geht es nur um drei Punkte. Uerdingen hat ganz andere Möglichkeiten. Wir sind der Underdog, der versuchen wird, alles reinzuhauen." Schlussendlich haben die Rot-Blauen bisher eh erfahren dürfen, dass die Liga alles andere als ein Spaziergang wird: "Wir haben gesehen, wie schwer das ist. Wir müssen uns gegen jeden Gegner konzentriert vorbereiten."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren