Es ist ein eimaliges Event – das Spiel der Kicker vom SC Paderborn 07 gegen die Auswahl der beim 18. Warsteiner Masters gekürten Top-Elf.

Warsteiner Masters

"Top11" empfängt den SC Paderborn

RS
30. August 2015, 09:47 Uhr
Foto: Warsteiner

Foto: Warsteiner

Es ist ein eimaliges Event – das Spiel der Kicker vom SC Paderborn 07 gegen die Auswahl der beim 18. Warsteiner Masters gekürten Top-Elf.

25 Spieler sind im Kader der Mannschaft, die von Alf Dambrowsky (SV Hilbeck) und Marco Meik (SuS Bad Westernkotten) gecoacht wird. Anstoß des Duells „David gegen Goliath“ ist am Dienstag, 1. September, um 19 Uhr im flammneuen Stadion am Bruchbaum in Lippstadt. „Wir sind gespannt, wie sich unser Masters-Team schlagen wird“, erklärt Jordi Queralt, Marketingdirektor der Warsteiner Gruppe. „Ich denke, dass unser Team sich gut vorbereitet hat und sehe auch ganz reelle Chancen auf einen Sieg“, ist der begeisterte Fußball-Fan überzeugt. „Das Spiel wird ein Event-Highlight für die Region – da bin ich mir sicher.“

Die Warsteiner Brauerei setzt in ihrer Sponsoring-Strategie darauf, Produkte und ihre entsprechenden Zielgruppen zusammen zu bringen. Dabei ist sie in vielen Bereichen ein geschätzter Partner. „Als familiengeführte heimische Brauerei legen wir unseren Fokus auf eigene Veranstaltungen, Festivals sowie Entertainment- und Sport-Programme, bei denen die Teilnehmer unmittelbar in Kontakt mit unseren Bierspezialitäten kommen können“, fasst Queralt zusammen.

Mit Fußball verbinden wir Begriffe wie Gemeinschaftsgefühl, Geselligkeit und Vereinsleben
Jordi Queralt, Marketingleiter Warsteiner-Gruppe

Dabei ist Fußball im Amateurbereich das Thema Nummer eins in der Region. „Genau hier setzen wir an“, erklärt der Marketingdirektor weiter. „Mit Fußball verbinden wir Begriffe wie Gemeinschaftsgefühl, Geselligkeit und Vereinsleben und diese Begriffe schreiben wir auch unseren Brauereierzeugnissen zu“, ist er überzeugt.

Als langjähriger Partner des SC Paderborn 07 war es für die Warsteiner Brauerei ein großes Anliegen, den Menschen der Region die Spieler des heimatnahen Vereins einmal näher zu bringen. „Das wollen wir auch mit diesem unvergesslichen Spiel erreichen“, weiß Queralt. „Es ist ein tolles Team, das auch durch die Erfahrungen aus der vergangenen Saison in der ersten Bundesliga viel erreicht hat und sich jetzt in unserer Heimatregion mit den besten Spielern des Masters messen soll.“

Sowohl der Chef-Organisator Dieter Bethlehem als auch die Verantwortlichen von der Warsteiner Brauerei wünschen sich für das Top-Spiel eine spannende und faire Begegnung. Jordi Queralt freut sich auf das Aufeinandertreffen im neuen Lippstädter Stadion: „Möge der Beste gewinnen.“

Autor: RS

Kommentieren