Die Anhänger von Alemannia Aachen haben sich in Dortmund völlig daneben benommen und werden den Verein einige Euro kosten.

Alemannia Aachen

Böller, Pyro und Platzsturm

Tobias Hinne-Schneider
29. August 2015, 18:38 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die Anhänger von Alemannia Aachen haben sich in Dortmund völlig daneben benommen und werden den Verein einige Euro kosten.

Bereits vor dem Spiel wurden Böller und Rauchbomben gezündet. Von der mehrfachen Aufforderung des Stadionsprechers, dies zu unterlassen, zeigten die sich die Anhänger unbeeindruckt. Im Laufe der ersten Hälfte wurde dann auch noch Pyrotechnik gezündet.

Die Ausschreitungen gipfelten darin, dass einige Anhänger der Aachener den Platz stürmen wollten, nachdem sie das Tor aufgebrochen hatten. Das Spiel musste sogar kurz unterbrochen werden, bis die Polizei die Situation wieder in den Griff bekommen hatte. Die Unruhestifter wurden daraufhin von der Polizei abgeführt. Danach beruhigte sich das Geschehen im Fanblock wieder. Für Alemannia Aachen dürfte das Verhalten der Anhänger Konsequenzen nach sich ziehen.

Autor: Tobias Hinne-Schneider

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren