Mit drei Siegen in drei Spielen ist der U19 des VfL Bochum ein perfekter Saisonauftakt geglückt.

VfL Bochum

U19 auf gutem Weg

Maximilian Villis
26. August 2015, 17:37 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Mit drei Siegen in drei Spielen ist der U19 des VfL Bochum ein perfekter Saisonauftakt geglückt.

Hätte VfL-Coach Thomas Reis vor der Saison jemand erzählt, dass seine Mannschaft mit drei Siegen in die Saison startet, hätte er das sofort unterschrieben: „Natürlich bin ich zufrieden. Wir hatten zunächst zwei undankbare Gegner, haben das in diesen Spielen aber gut gemacht.“ Aber auch gegen höher einzuschätzende Mannschaften, wie im letzten Spiel gegen den 1.FC Köln hat sich die Reis-Elf gut präsentiert und verdient gewonnen.

Trotz des guten Saisonstarts will sich der ehemalige Profi nicht auf einen Tabellenplatz festnageln lassen: „Ich will das Saisonziel nicht auf einen Tabellenplatz beschränken. Viel wichtiger ist mir die individuelle Entwicklung meiner Spieler“, erklärt Reis. Durch die enge Verzahnung der Jugendabteilung mit den Profis, haben einige Spieler die Möglichkeit, sich in der ersten Mannschaft zu präsentieren und ins Blickfeld von Cheftrainer Gertjan Verbeek zu spielen. Hier hat Reis auch schon wieder zwei seiner Jungs im Auge. „Ich warte hier aber lieber ein oder zwei Wochen länger, bis ich sie hoch schicke. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie dann dauerhaft in der ersten Mannschaft bleiben, ist dann einfach höher.“ So wäre es für Reis ein Erfolgserlebnis, wenn einer seiner Spieler auf Dauer bei den Profis Fuß fasst und zwar unabhängig vom Tabellenplatz seiner Truppe.

Zunächst muss die U19 am Wochenende aber gegen den Wuppertaler SV antreten, der derzeit Letzter ist und noch kein Spiel gewinnen konnte. „Solche Spiele sind nicht einfach. Hier zählt es, sich auch auf engem Raum durchzusetzen. Dies alles trägt aber zu unserer Entwicklung bei“, erklärt Reis.

Autor: Maximilian Villis

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren