Nationaltrainer Roberto Donadoni muss auch in Zukunft auf den wohl besten Spieler Italiens verzichten: Weltmeister Francesco Totti ist mit sofortiger Wirkung aus der Nationalelf zurückgetreten.  Diesen Entschluss gab der 58-malige Nationalspieler (9 Tore) vom AS Rom am Freitag auf einer Pressekonferenz in der italienieschen Hauptstadt bekannt.

Totti nie mehr für Italien

"Ich habe mich für Rom entschieden"

pk
20. Juli 2007, 13:39 Uhr

Nationaltrainer Roberto Donadoni muss auch in Zukunft auf den wohl besten Spieler Italiens verzichten: Weltmeister Francesco Totti ist mit sofortiger Wirkung aus der Nationalelf zurückgetreten. Diesen Entschluss gab der 58-malige Nationalspieler (9 Tore) vom AS Rom am Freitag auf einer Pressekonferenz in der italienieschen Hauptstadt bekannt. "Ich bedauere diesen Schritt, aber meine Verpflichtung gegenüber der Roma hat mich gezwungen, eine Wahl zu treffen. Ich habe mich für Rom entschieden", erklärte Totti.

Tottis letztes Länderspiel war das WM-Finale 2006 in Berlin gegen Frankreich (5:3 i.E.), in dem die Squadra Azzurra ihren vierten Titel gewann. Im Anschluss hatte der 30-Jährige erklärt, er werde in Zukunft "nur wichtige Spiele" für die Nationalelf spielen und dafür einige Kritik geerntet.
Totti spielt bereits seit 15 Jahren für die Roma und hat in 366 Serie-A-Spielen 147 Tore erzielt.

Autor: pk

Kommentieren