Die DJK TuS Rotthausen hat ihren verpatzten Saisonauftakt eindrucksvoll vergolten. Die Löwen erteilten Aufsteiger Kaltehardt

DJK TuS Rotthausen

"Auf der Reihe" brüllen die Löwen

24. August 2015, 17:37 Uhr

Die DJK TuS Rotthausen hat ihren verpatzten Saisonauftakt eindrucksvoll vergolten. Die Löwen erteilten Aufsteiger Kaltehardt "Auf der Reihe" eine Lehrstunde.

Gegen den Bezirksliga-Neuling erspielten sich die Rotthauser Raubkatzen eine wahre Chancenflut, die sie für sich zu nutzen wussten. Mit einem 8:0-Kantersieg ließ die Mannschaft des Trainerduos [person=30393]Bastian Wernscheid[/person] und [person=27189]Dave Hendann[/person] die 1:4-Auftaktniederlage gegen den Polizei SV Bochum fast schon vergessen.

Czedzak springt in die Bresche

Anders als am ersten Spieltag fehlte der DJK mit Stürmer [person=20099]Adam Targonski[/person] diesmal allerdings ein bedeutender Spieler im Kader, der für die Gelsenkirchener nur schwer zu ersetzen ist. Der erfahrene Angreifer, der sich gegen die "Polizisten" am Oberschenkel verletzt hatte, wurde im ersten Heimspiel allerdings glänzend vertreten: [person=17704]Christian Czedzak[/person], der seit Beginn der Vorbereitung über eine beeindruckende Frühform verfügt, schoss seine Mannschaft mit seinen Saisontoren eins bis vier beinahe im Alleingang zum Sieg.

Der quasi schon traditionell verpatzte Saisonstart der DJK beim Polizei SV wiegt nach Spieltag Nummer zwei nun nicht mehr so schwer. "Ich hoffe auf eine ruhigere Saison als letztes Jahr", hatte Bastian Wernscheid zuletzt zu Protokoll gegeben. Nach dem überraschenden Erfolg bei der Gelsenkirchener Feld-Stadtmeisterschaft, als die Rotthauser Löwen den haushohen Favoriten SC Hassel (Westfalenliga) ausschalteten, setzte die DJK nun das nächste dicke Ausrufezeichen. Es soll nicht das Letzte bleiben.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren