In neun Tagenstartetn die MSV-Frauen in die neue Saison. Gegner der Zebra-Ladys ist der SV Meppen.

MSV-Frauen

Homberg bleibt Heimspielstätte

RS
21. August 2015, 10:15 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

In neun Tagenstartetn die MSV-Frauen in die neue Saison. Gegner der Zebra-Ladys ist der SV Meppen.

Ausgetragen wird die Partie - die Duisburgerinnen starten mit einem Heimspiel in die Saison 2015/16 - weiterhin im PCC-Stadion in Homberg. Auch in der zweiten Liga werden die Zebra-Ladys damit an gewohnter Stelle zu sehen sein. Lange, am Ende erfoglreiche Verhandlungen mit dem VfB Homberg haben dies ergeben. MSV-Geschäftsführer Bernd Maas ist sehr erleichtert: „Die Verhandlungen verliefen bei aller Intensität freundschaftlich und waren vom gemeinsamen Ansinnen geprägt, eine weitere Zusammenarbeit zu ermöglichen. Wir danken unseren Gesprächspartnern im VfB-Vorstand für die nun gefundene Lösung und freuen uns zusammen mit unseren Fans, die dieses Stadion auch lieb gewonnen haben, auf eine unterhaltsame, möglichst erfolgreiche Zweitliga-Saison.“

Zum ersten Mal rollt der Ball für die Duisburgerinnen im PCC-Stadion am Sonntag, 30. August. Anstoß gegen den SV Meppen ist um 14 Uhr. Schon an diesem Wochenende bestreiten die Zebra-Frauen die erste Runde im DFB-Pokal. Gegner am Sonntag ist der TSV Schott. Anstoß in Mainz ist um 14 Uhr.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren