Schonnebeck genießt immer noch seine gelungene Oberliga-Premiere. Doch ein Mann ist nach dem 2:0-Sieg über Mönchengladbach besonders glücklich.

SpVg Schonnebeck

von der Gathen freut sich auf Idrissou

21. August 2015, 11:07 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Schonnebeck genießt immer noch seine gelungene Oberliga-Premiere. Doch ein Mann ist nach dem 2:0-Sieg über Mönchengladbach besonders glücklich.

[person=1507]Kai von der Gathen[/person]. Der Innenverteidiger, der erst im Sommer vom TSV Marl-Hüls kam, zeichnete sich sofort als Doppeltorschütze aus. „Ich glaube, ein besserer Einstand geht einfach nicht“, reibt sich von der Gathen die Hände.

Geht es nach dem Geschmack des 25-Jährigen, wird die Partylaune auch in den kommenden Wochen fortgesetzt. Zwar wartet am kommenden Sonntag mit dem KFC Uerdingen die wohl höchste Hürde auf die Grün-Weißen, dennoch bleibt der Abräumer gelassen: „Das Spiel in der Grotenburg ist für viele von uns das Highlight, aber die Uerdinger kochen auch nur mit Wasser. Wir haben uns einiges vorgenommen.“

Vor allem von der Gathen wie auch sein Abwehrkollege [person=6689]Matthias Bloch[/person] müssen das auch machen, schließlich wird beim KFC erstmals [person=525]Mo Idrissou[/person] auflaufen und dem Innenverteidiger-Duo alles abverlangen. „Es ist doch geil, gegen so einen zu spielen“, meint von der Gathen und schiebt nach: „Wir sind gut auf ihn vorbereitet.“

Nach dem Gastspiel beim KFC geht es für die Schonnebecker aber im gleichen Tempo weiter. Das Stadtderby gegen Schwarz-Weiß sowie das Match gegen Wuppertal kommen danach: „Auch in diesen Spielen wollen wir als Sieger vom Platz gehen“, kennt von der Gathen keine Scheu.

Trotz der herrschenden Euphorie verlieren die Essener aber nicht das ausgegebene Ziel, den Klassenerhalt, aus den Augen. „Wir haben noch viel Luft nach oben“, merkt von der Gathen an: „Wenn wir uns aber weiter so kontinuierlich wie in den letzten Wochen steigern, bin ich mir sicher, dass wir unsere Ziele auch erreichen werden.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren