Bernd Klotz, Trainer von Germania Ratingen, beschreibt die bisherige Vorbereitung seiner Truppe eher allgemein:

Germ Ratingen: Fitnessstudio und Rehazentrum

"In der Liga das Optimale"

kru
19. Juli 2007, 14:30 Uhr

Bernd Klotz, Trainer von Germania Ratingen, beschreibt die bisherige Vorbereitung seiner Truppe eher allgemein: "Jedes Jahr aufs Neue, viel Schweiß ist im Spiel." Dennoch ist es keine alltägliche Zeit vor einer Saison, schließlich müssen zahlreiche neue Akteure in den übergebliebenen Rest des vergangenen Kaders eingebaut werden.

"Es finden derzeit jede Menge Annäherungsprozesse statt. Die Mannschaft muss sich in der Tat erst einmal finden", kommentiert Klotz.
Auch das Drumherum hat sich in Ratingen verändert, es wurden Rahmenbedingungen geschaffen, die in der Verbandsliga nicht normal sind. Angefangen beim Training im Kraftraum. Der Coach erklärt: "Ein Vereinsgönner besitzt ein Fitnessstudio und gibt uns zwei Mal in der Woche für zwei Stunden einen Raum mit Geräten, die wirklich klasse sind. 20 Leute können dort gleichzeitig ihre Übungen absolvieren. Zur Ergänzung der Einheiten auf dem Feld ist das wirklich perfekt."

Es geht noch weiter: Auch mit einem Reha-Zentrum wurde Kontakt aufgenommen. "Kleine Blessuren können direkt behandelt, Massagen für die Akteure durchgeführt werden", berichtet Klotz und fügt hinzu: "Außerdem kann man die Kicker analysieren lassen." Sein Zusatz: "Das sind alles wichtige Umstände, die bei uns geschaffen wurden."

Und nicht nur der Linienchef ist von den hervorragenden Bedingungen begeistert: "Bei unseren Spielern kommt das Ganze sehr gut an." Es ist also alles angerichtet, um in der kommenden Spielzeit eine entscheidende Rolle in der Klasse auszufüllen. Schlusssatz von Klotz: "Die Situation, die jetzt bei uns herrscht, ist in der Liga wohl das Optimale."

Autor: kru

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren