Der FC Kray ist bei den Sportfreunden Lotte mit 0:4 (0:2) unter die Räder geraten. Wir sprachen nach dem Spiel mit Kray-Trainer Micha Skorzenski.

FC Kray

Chancenlos in Lotte

Krystian Wozniak
15. August 2015, 17:50 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Der FC Kray ist bei den Sportfreunden Lotte mit 0:4 (0:2) unter die Räder geraten. Wir sprachen nach dem Spiel mit Kray-Trainer Micha Skorzenski.

Micha Skorzenski, ein klares Ergebnis, war das Spiel auch so eindeutig?
Wir müssen ehrlich sein: Die Sportfreunde Lotte sind nicht unser Kaliber. Wir müssen uns an anderen Gegnern orientieren und das haben wir an diesem Tag auch gesehen.

Wohin führt der Weg des FC Kray?
Wer gedacht hat, dass wir nach dem 1:1 in Verl auf einmal nicht mehr zu den Abstiegskandidaten zählen, der hat sich geirrt. Für uns gilt es in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten nur um eine Sache: In der Liga zu bleiben!

Was muss die Mannschaft dafür anders machen, als in Lotte?
Ich kann meinen Jungs überhaupt keinen Vorwurf machen. Lotte ist ein anderer Maßstab. Das ist eine Top-Mannschaft, mit der wir uns nicht messen können. In der Zukunft gilt es Herz, Leidenschaft und Kampf zu zeigen, wie schon beim 1:1 in Verl. Dann werden uns auch solche Resultate gelingen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren