Birminghams Pennant wieder auf freiem Fuß

tw
31. März 2005, 15:52 Uhr

Nach 31 Tagen Haft ist Jermaine Pennant wieder auf freiem Fuß. Wegen Trunkenheit am Steuer musste sich der ehemalige U21-Nationalstürmer in Haft begeben und kann jetzt wieder für Birmingham City angreifen.

Der ehemalige U21-Nationalspieler Jermaine Pennant hat seinen Gefängnisaufenthalt nach 31 Tagen beendet. Wegen Trunkenheit am Steuer wurde der Engländer zu drei Monaten Haft verurteilt. Anstelle der Haftverschonung muss Pennant eine elektronische Fessel tragen.

Der von Meister- und Pokalsieger Arsenal London an den Ligakonkurrenten Birmingham City ausgeliehene 22-Jährige war am 23. Januar in London mit seinem Wagen von der Polizei angehalten worden. Dabei hatte Pennant einen Alkohlpegel, der zweieinhalbfach über dem Erlaubten lag. Außerdem war er weder im Besitz eines Führerscheins, noch hatte er eine Versicherung für sein Auto.

Bereits zweiter Führerscheinentzug

Im Vorjahr war er bereits zu einem 16-monatigen Führerscheinentzug verurteilt worden, nachdem er in der englischen Hauptstadt auf der falschen Spur gefahren. Die Strafe wurde jedoch reduziert. Am 19. Februar hätte Pennant, der 1999 im Alter von 16 Jahren der jüngste Erstligaspieler der "Gunners" war, seine Fahrerlaubnis zurückerhalten.

Autor: tw

Kommentieren