MSV Duisburg

Dausch ist gegen Bielefeld dabei

13. August 2015, 11:07 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Dem MSV hat gegen Schalke nicht nur das nötige Pokalfeuer, sondern vor allem auch Martin Dausch gefehlt.

Der Regisseur, der aufgrund einer Knieverletzung pausierte, hatte sich bei den vorherigen Liga-Pleiten gegen Kaiserslautern (1:3) und Bochum (0:3) zwar auch von der allgemeinen Verunsicherung anstecken lassen, dennoch ist der Techniker mit seiner Übersicht und seinen Ideen für Duisburg unverzichtbar.

Deshalb wäre sein Comeback am Sonntag, 16. August, gegen Bielefeld auch mehr als wichtig. Schließlich wird sich gegen die Arminia entscheiden, ob die Zebras weiterhin mit dem Rücken zur Wand stehen werden, oder ob trotz der bislang dürftigen Vorstellungen Hoffnung bestehen darf, dass die Meidericher die Klasse erhalten können. „Es wäre klasse, wenn ‚Dauschi‘ wieder dabei ist, aber das entscheidet er selbst“, gibt Gino Lettieri seinem Taktgeber freie Hand.

[person=4846]Dausch[/person], bei dem bei einer neuerlichen Untersuchung des Gelenks keine schwerwiegende Verletzung diagnostiziert wurde, hat seine Entscheidung bereits getroffen: „Ich merke zwar noch etwas, aber ich denke, dass es bis Sonntag klappen wird. Ich werde gegen Bielefeld wieder dabei sein!“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren