Schalke

Fans greifen in Gelsenkirchen Zug mit Kölnern an

aka
12. August 2015, 14:17 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Rund 30 vermummte Schalke-Anhänger haben am Samstag gegen 21.31 Uhr den haltenden Regionalexpress 2 auf Gleis 4 angegriffen.

Darin saßen Kölner Fans, die das DFB-Pokalspiel SV Meppen gegen den 1. FC Köln gesehen hatten und auf dem Heimweg waren.

Rund um den Zug im Bahnhof Gelsenkirchen entwickelte sich nach Angaben der Bundespolizei eine Massenschlägerei.

Die Schalke-Fans stürmten den Bahnsteig hoch und wollten die rund 700 Kölner Fans angreifen, mit denen sie eine tiefe Rivalität pflegen. Begleitende Bundespolizeikräfte gingen dazwischen und wurden von den Schalkern mit Schlagstöcken und Schirmen angegriffen. Dabei kam es zu zahlreichen Sachbeschädigungen, Beleidigungen und Körperverletzungsdelikten. Bei den Ausschreitungen wurden sechs Beamte der Bundespolizei verletzt.

Keiner der Angreifer konnte festgenommen werden, daher geht die Bundespolizei jetzt in die Öffentlichkeitsfahndung und bittet bei der Aufklärung um Mithilfe: Wer kann Angaben zu der Auseinandersetzung machen? Wer hat Personen gesehen oder gefilmt? Unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 werden Informationen entgegengenommen.

Dass die Nachricht erst jetzt publik gemacht wurde, hat nach Angaben eines Pressesprechers "ermittlungstaktische Gründe".

Autor: aka

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren