Auf der Suche nach Möglichkeiten, den finanziell angeschlagenen ETB wieder auf Vordermann zu bringen, lassen die Verantwortlichen nichts unversucht.

SW Essen

Peter Neururer hilft dem ETB

12. August 2015, 10:24 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Auf der Suche nach Möglichkeiten, den finanziell angeschlagenen ETB wieder auf Vordermann zu bringen, lassen die Verantwortlichen nichts unversucht.

Neben dem obligatorischen "Klinkenputzen" ziehen die Vereinsfunktionäre nun ein Ass aus dem Ärmel, von dem sie sich viel erhoffen. Kein Geringerer als Peter Neururer stellt sich zur Verfügung, den Schwarz-Weißen auf dem Weg zur Konsolidierung unter die Arme zu greifen.

Diesen Schachzug hat das ehemalige Vorstandsmitglied Klaus Imort möglich gemacht. Seit drei Wochen ist Imort offiziell wieder am Uhlenkrug aktiv und versucht, gemeinsam mit Manager Peter Schreiner, das durch das Theater der letzten Jahre arg geschrumpfte Netzwerk der Essener wieder auszubauen.

Neben zahlreichen Kontakten zu möglichen Sponsoren hat Imort auch den Draht zu Neururer hergestellt. "Klaus hat Peter mal bei der STV Horst-Emscher trainiert und seither sind sie befreundet", erklärt Schreiner die Zusammenhänge: "Peter hat Klaus spontan zugesagt, ihm und den ETB mit seinen zahlreichen Kontakten und mit persönlichem Engagement zu unterstützen."

Auf den ersten Auftritt Neururers müssen die Essener auch nicht lange warten, denn der Kult-Coach gibt sich bereits zur Saisoneröffnung am Sonntag, 16. August, gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter die Ehre am Uhlenkrug. "Zudem wird es später auch noch ein Sponsorentreffen geben, bei dem Peter Neururer einen Vortrag zu einem interessanten Thema halten wird", berichtet Schreiner: "Wir sind stolz, dass uns so ein erfahrener Mann uns bei unserer Arbeit unterstützt und erhoffen uns natürlich noch weitere wirkungsvollen Marketingmaßnahmen zusammen mit Peter."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren