Rot-Weiß Oberhausen ist die Revanche für die Pokalfinalschmach von 2013 gelungen. Mit 3:0 wurden die Sportfreunde Baumberg dieses Mal nach Hause geschickt.

RWO - Baumberg 3:0

Kleeblättern gelingt die Revanche

09. August 2015, 18:39 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Rot-Weiß Oberhausen ist die Revanche für die Pokalfinalschmach von 2013 gelungen. Mit 3:0 wurden die Sportfreunde Baumberg dieses Mal nach Hause geschickt.

[person=4051]Alexander Scheelen[/person] brachte die Kleeblätter per Kopf in Führung (26.), [person=257]Benjamin Weigelt[/person] (49.) und [person=3539]Patrick Bauder[/person] stellten letztendlich den Endstand her. Wirklich zufrieden war RWO-Coach Andreas Zimmermann damit jedoch nicht. "Wir hätten den ein oder anderen Treffer noch machen müssen, aber auch gleichzeitig noch den ein oder anderen bekommen können", fasste der Fußballlehrer zusammen. "Es war zwar insgesamt souverän, aber mir hat dann doch irgendwie die richtige Einstellung gefehlt."


Dass der Verein mit diesem Sieg eine nahezu historische Schmach wieder wettmachen konnte, interessiert "Zimbo" nicht: "Für mich ist es unwichtig, was damals war. Deswegen habe ich mich damit nicht beschäftigt und brauche eigentlich auch gar nicht drüber zu reden. Ich will einfach nur jedes Spiel gewinnen." Für die hartgesottenen RWO-Fans dürfte das nach dem Debakel im Jahr 2013 und der dadurch verpassten DFB-Pokalteilnahme dennoch mehr gewesen sein, als nur ein Sieg.

Auf der Gegenseite war SFB-Trainer Salah El Halimi mit dem Auftreten seiner Spieler zufrieden: "Man darf einfach nicht vergessen, dass RWO schon im Ligabetrieb ist und wir noch in der Vorbereitung sind. Dennoch habe ich ein gutes Spiel von uns gesehen, wir haben uns nicht versteckt und richtig Fußball gespielt." Vor allem im Vergleich mit dem damaligen Finale zieht der 38-Jährige ein positives Fazit: "Mein Co-Trainer hat sechs hochkarätige Chancen gezählt. Im Finale 2013 war es aus dem Spiel heraus eine und vielleicht hatten wie ein oder zwei Freistöße. Damals hat einer davon bekanntlich zum Sieg gereicht."

Autor:

Kommentieren