Es war der größte Erfolg der Baumberger Vereinsgeschichte: Der 1:0-Sieg in Oberhausen im Finale des Niederrheinpokals.

SF Baumberg

Unbeschreibliches Glücksgefühl wiederholen

08. August 2015, 16:31 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Es war der größte Erfolg der Baumberger Vereinsgeschichte: Der 1:0-Sieg in Oberhausen im Finale des Niederrheinpokals.

Rückblick: In der Nachspielzeit der zweiten Hälfte gibt es einen Freistoß für Baumberg. [person=4738]Nils Esslinger[/person] legt sich den Ball vor und will ihn Richtung zweiten Pfosten bringen. Er rutscht aus, trifft das Spielgerät nicht richtig, aber RWO-Keeper [person=6828]Thorben Krol[/person] rutscht es durch die Finger. 1:0. Baumberg wurde Pokalsieger.

Baumbergs Trainer Salah El Halimi, der damals an der Seite von David Moreno noch spielender Co-Trainer war, erinnert sich gerne zurück. "Das war einfach nur geil", schwärmt El Halimi, der das Amt im vergangenen Winter von Marc Schweiger übernommen hat. "Es war sehr nervenaufreibend, aber dieses Glücksgefühl am Ende zu beschreiben, das kann ich bis heute nicht." Zumindest bei den Sportfreunden sind die Feierszenen und die von El Halimi angeführte Humba unvergessen.

Dass sich ein solcher Erfolg wiederholt, darauf hofft der gerade aus der Oberliga abgestiegene Landesligist. Allzuviel Hoffnung will der Baumberger Linienchef seinen Anhängern jedoch nicht machen: "Das sind jetzt ganz andere Voraussetzungen als damals. Wir hatten zu dem Zeitpunkt in der Liga einen Lauf, eine grandiose Rückrunde gespielt. Jetzt sind wir noch in der Findungsphase, die Automatismen klappen noch nicht." Außerdem fehlen dem DFB-Pokalteilnehmer von 2014 in [person=6415]Sven Steinfort[/person], [person=4202]Daniel Rey Alonso[/person] (beide noch im Aufbautraining nach Verletzungen), [person=3980]Ivan Pusic[/person] und Kapitän [person=5217]Hayreddin Maslar[/person] (beide im Urlaub) vier wichtige Spieler aus der Wunschelf.

Dementsprechend zurückhaltend gehen die Monheimer an die Sache heran. Das Ziel ist sich so teuer wie möglich zu verkaufen und nicht die Sensation zu wiederholen. El Halimi: "Wir wollen einen großen Kampf abliefern und viel Spaß haben. Unsere Chancen sind bescheiden, aber wir haben einen ganz klaren Plan, wie wir an die Sache herangehen werden." Und wenn es am Ende wieder ein verunglückter Freistoß ist.

Autor:

Kommentieren