Ausgerechnet vor dem Pokal-Highlight am Freitagabend gegen den Oberligisten ETB SW Essen (18:45 Uhr, Raumerstraße) hat der VfB Frohnhausen große Personalprobleme.

VfB Frohnhausen

Der Trainer muss gegen den ETB ins Tor

Martin Herms
06. August 2015, 13:46 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Ausgerechnet vor dem Pokal-Highlight am Freitagabend gegen den Oberligisten ETB SW Essen (18:45 Uhr, Raumerstraße) hat der VfB Frohnhausen große Personalprobleme.

Der ambitionierte Bezirksligist muss auf seinen Toptorjäger Markus Lihs (Rotsperre) und zu allem Überfluss auch auf beide Torhüter verzichten. Sowohl [person=10231]Marko Razic[/person] als auch [person=7608]Dave Mölenkamp[/person] fehlen verletzungsbedingt.

Die vakante Position wird aller Voraussicht nach Trainer Issam Said einnehmen müssen. Der 38-Jährige stand schon beim Testspiel am Dienstagabend gegen den VfB Hüls (2:2) zwischen den Pfosten und ist auf seinen Einsatz vorbereitet. Im Lokalduell gegen den ETB trifft der langjährige Landesliga-Keeper auf seinen Bruder Chamdin Said, der seit Saisonbeginn für die Schwarz-Weißen auf Torejagd geht. "Ich werde zu 99 Prozent im Tor stehen. Für meinen Bruder wird das aber noch schwerer, gegen uns zu treffen", schmunzelt der VfB-Coach.

Autor: Martin Herms

Kommentieren