Das erste Pflichtspiel der Saison wirft beim FC Schalke 04 seinen Schatten voraus.

Schalke

Breitenreiters Ansage an die Reservisten

06. August 2015, 15:24 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Das erste Pflichtspiel der Saison wirft beim FC Schalke 04 seinen Schatten voraus.

Am Samstag (15.30 Uhr) gastiert Schalke 04 beim MSV Duisburg und vor dem Erstrundenmatch im Pokal lautet die spannende Frage, wen Trainer André Breitenreiter in der Schauinsland-Reisen-Arena ins Rennen schickt. "Der Konkurrenzkampf blüht. Ich muss schwere Entscheidungen treffen", kündigt er vor seinem Pflichtspieldebüt an.

Riether statt Caicara, Kolasinac für Aogo?

Das gilt besonders für die beiden Außenverteidiger-Positionen. Dort sieht Breitenreiter Duelle auf Augenhöhe - wer zwischen den Zeilen liest, könnte darauf tippen, dass Sascha Riether nach seinen guten Eindrücken und aufgrund der größeren Erfahrung den Vorzug gegenüber dem offensivstarken, aber zwischenzeitlich angeschlagenen Junior Caicara erhält.

Die Zeiten, in denen es elf Stammspieler gibt, sind vorbei
André Breitenreiter

Auch auf der linken Flanke ist es ganz eng. Sead Kolasinac gilt als der größere Kämpfer gegenüber Dennis Aogo und dürfte deshalb in einem Revierderby knapp die Nase vorn haben. Nicht nur den beiden, die in diesen Positionsfrage das Nachsehen haben, verspricht Breitenreiter, dass sie in den nächsten Wochen noch gebraucht werden. "Die Zeiten, in denen es elf Stammspieler gibt, sind vorbei", hält der Fußballlehrer fest. "Erst recht, wenn man einen kleinen Kader hat und auf so vielen Hochzeiten tanzt."

Immerhin kann Breitenreiter aktuell auf 20 gesunde Feldspieler zurückgreifen - lediglich die Langzeitverletzten Benedikt Höwedes und Atsuto Uchida sind noch kein Thema. Sidney Sam allerdings sieht der Chefcoach auch noch nicht ganz bei 100 Prozent. Zwar lobt er den begnadigten Außenbahn-Spezialisten für seinen Trainingseifer, im 18er-Kader für Duisburg steht er aber nicht.

Dieses Schicksal könnte auch Kaan Ayhan ereilen. Um ihn kursieren Meldungen, dass der Defensive an Florenz verliehen werden könnte. "Das wurde an uns herangetragen, eine konkrete Anfrage vom AC Florenz liegt uns aber nicht vor", verrät Manager Horst Heldt.

Sam noch nicht im 18er-Kader, Ansage an Ayhan

Keine große Lust auf derartige Spekulationen hat hingegen der Trainer: "Wir müssen lernen, mit schweren Entscheidungen umzugehen. Wenn es Spieler gibt, die beleidigt sind und mit ihrer Rolle nicht zufrieden sind, dann können sie auch gerne zu mir kommen und das mit mir besprechen", sagt Breitenreiter. Angesichts des bewusst nicht besonders breiten Kaders werde aber auch Ayhan Chancen bekommen. "Möchte er das nicht, muss er von sich aus die Kommunikation suchen", hält der Linienchef fest. Sein Credo lautet: "Alle Spieler, die jetzt hier sind, haben eine gute Chance zum Einsatz zu kommen, wenn sie sich voll einbringen." So viel ist klar: Murrende Reservisten soll es bei S04 nicht geben.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren