Martin Dausch kann etwas aufatmen. Der Spielgestalter des MSV, der sich in Bochum am Knie verletzte, hat sich wohl keine schwerere Blessur zugezogen.

MSV Duisburg

Vorsichtige Entwarnung für Dausch

03. August 2015, 16:24 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Martin Dausch kann etwas aufatmen. Der Spielgestalter des MSV, der sich in Bochum am Knie verletzte, hat sich wohl keine schwerere Blessur zugezogen.

Nach Angaben des Vereins hat der ehemalige Berliner eine "Knieverdrehung" erlitten. Damit ist sein Einsatz am Samstag, 8. August, im prestigeträchtigen DFB-Pokal-Derby gegen Schalke zwar fraglich, einen langfristigen Ausfall [person=4846]Dauschs[/person] schließen die Ärzte allerdings aus.

Ein weiteres Fragezeichen steht zudem noch hinter [person=3215]Tim Albutat[/person]. Der Sechser hatte sich kurz vor dem Match beim VfL mit einem Magen-Darm-Infekt abgemeldet und liegt immer noch flach. Ob er bis Samstag wieder bei Kräften ist, bleibt also abzuwarten.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren